bremer speiseplan

Bio in der Mensa

Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook

Zu den großen Kantinenbetreibern in Bremen gehört das Studentenwerk, das fünf Mensen an folgenden Hochschulen betreibt: Universität Bremen, Hochschule Bremen sowie Hochschule Bremerhaven. Auf Anfrage des Projektes bremer-speiseplan.de äußert sich Dirk Habermehl, Leiter Hochschulgastronomie:

 

Haben Sie bereits Fleischprodukte im Angebot, die entweder bio-zertifiziert sind oder aus regionaler Produktion stammen?
– Ja, in unserem Angebot werden von einzelnen Bio-Komponenten bis hin zu kompletten Bio-Menüs Speisen angeboten.

Streben Sie an den Anteil von oben erwähnten Produkten zu erhöhen?
– Aufgrund des wesentlich höheren Aufwands zur Lagerung und beim Nachweis der Bio-Produkte wird derzeit von einer Ausweitung von Bio-Gerichten abgesehen.
– Der Einsatz von regionalen Produkten wird je nach Artikel weiter voran getrieben.

Was ist aus Ihrer Sicht notwendig, um den Anteil von Fleischprodukten, die entweder bio-zertifiziert sind oder aus regionaler Produktion stammen, zu erhöhen?
– Da für Bio-Produkte eine gesonderte Lagerung und Kennzeichnung erfolgen muss, ist eine Ausweitung von Bio-Artikeln im Gegensatz zu regionalen Produkten leider häufig aufgrund fehlender Lagerflächen nicht möglich.
– Hinzu kommen Probleme bei Lieferanten (Verfügbarkeit von den von uns benötigten Mengen).

Gibt es spezielle Hinderungsgründe oder Hemmnisse um den Anteil von Fleischprodukten, die entweder bio-zertifiziert sind oder aus regionaler Produktion stammen, zu erhöhen?
– Fehlende Lagerflächen in unseren bio-zertifizierten Betrieben.
– Probleme in der Bereitstellung und Verfügbarkeit der benötigten Mengen bei den Lieferanten.
– Höhere Kosten im Einkauf der Waren, die nicht auf den Endverbraucher, unseren Studierenden, umgelegt und weiterberechnet werden können.

---
Foto: Studentenwerk Bremen AöR