bremer speiseplan

Bremer Krankenhäuser wollen Bio

Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook

Das Projekt bremer-speiseplan.de befindet sich im Dialog mit der Gesundheit Nord, Klinikverbund Bremen. Dem Verbund gehören die Krankenhäuser Bremen-Mitte, Bremen-Nord, Bremen-Ost sowie das Klinikum Links der Weser an.

In einem Scheiben vom 12.06.2014 äußert sich der kaufmännische Geschäftsführer Tomislav Gmajnic zu folgenden Themen:

Biofleisch in der Krankenhausverpflegung:

1. Die Küchen der Gesundheit Nord befinden sich derzeit in der Vorbereitung auf die Biozertifizierung.

2. Die Zertifizierung erfordert einen hohen Aufwand: u.a. getrennte Lagerhaltung, Verarbeitung und Dokumentation von Bio-Produkten sowie Änderung der Rezepturen.

3. Eine konkrete Aussage, wann eine solche Zertifizierung vorliegt, kann noch nicht getroffen werden.

4. Nach Erhalt der Zertifizierung wird ein erhöhter Bioanteil angestrebt. Dabei ist noch offen, ob es auch zertifiziertes Biofleisch auf dem Speiseplan geben wird.

Fleisch aus der Region in der Krankenhausverpflegung:

1. 80 bis 90% des Fleisches werden von regionalen Erzeugern geliefert.

2. Namentlich genannt werden u.a. die Lieferanten Safft, Röpke und Badenhop.

3. Die Gesundheit Nord definiert regional wie folgt: “…innerhalb Deutschlands… wenn möglich im Norddeutschen bzw. Mitteldeutschen Raum”.