Allgemein, Zukunftslabore allgemein, Zukunftslabore zusätzlicher Content

EINLADUNG: Abschlussveranstaltung Projekt „Zukunftslabore von unten“ am 8. Mai

Wie einkommensschwache Menschen sich selbst organisieren, selbst vertreten und so an der Gesellschaft teilhaben…

Gemeinsam mit Vertreter*innen der im Projektverlauf besuchten Initiativen und interessierten Bürger*innen diskutiert denkhausbremen die Themen aktive Teilhabe, Selbstorganisation und Mitbestimmung von einkommensschwachen Bevölkerungsgruppen.

Zeit: Mittwoch, 08. Mai 2019, 19 Uhr bis ca. 21 Uhr
Ort: Der PARITÄTISCHE Bremen, Außer der Schleifmühle 55-61, 28203 Bremen (nahe HBF) 
Agenda
  1. Begrüßung und Vorstellungsrunde
  2. Impulsreferat Michael Gerhardt (Projektleiter)
    • Vorstellung der besuchten Initiativen
    • Zusammenfassung der Projektergebnisse
  3. Impulsreferat von Vertreter*innen der Selbstvertretung wohnungsloser Menschen
  4. Moderierte Diskussionsrunde u.a. zu folgenden Fragen:
    • In welchem Umfang können einkommensschwache Menschen bisher überhaupt teilhaben und mitentscheiden?
    • Welche Hindernisse und Schwierigkeiten gibt es?
    • Wie können selbstorganisierte Initiativen sich untereinander besser vernetzen und voneinander lernen?
    • Was müsste passieren, damit echte Mitbestimmung „von unten“ möglich wird?
    • Wie ist aktuell der Zustand der Demokratie in Deutschland?
Projektteam

Michael Gerhardt und Dr. Nadine Haarich

Moderation

Peter Gerhardt

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail unter: michael.gerhardt@denkhausbremen.de

Hier können Sie diese Einladung im pdf-Format herunterladen: bitte klicken
Alle weiteren Infos auf der Projekthomepage: www.denkhausbremen.de/zukunftslabore-von-unten


Förderhinweis: Das Projekt “Zukunftslabore von unten” wird von der Robert Bosch Stiftung gefördert.