Abschlussveranstaltung des Projekts „Zukunftslabore von unten“

Datum: 8. Mai 2019

Uhrzeit: 19.00-21.00 h

Ort: Der PARITÄTISCHE Bremen

Wie einkommensschwache Menschen sich selbst organisieren, selbst vertreten und so an der Gesellschaft teilhaben…

Gemeinsam mit Vertreter*innen der im Projektverlauf besuchten Initiativen und interessierten Bürger*innen diskutiert denkhausbremen die Themen aktive Teilhabe, Selbstorganisation und Mitbestimmung von einkommensschwachen Bevölkerungsgruppen.

Zeit

Mittwoch, 08. Mai 2019, 19 Uhr bis 21 Uhr

Ort

Der PARITÄTISCHE Bremen, Außer der Schleifmühle 55-61, 28203 Bremen (nahe HBF)

Agenda

1. Begrüßung und Vorstellungsrunde

2. Grußwort Antje Grotheer (Präsidentin der Bremischen Bürgerschaft)

3. Impulsreferat Michael Gerhardt (Projektleiter)
• Vorstellung der besuchten Initiativen
• Zusammenfassung der Projektergebnisse

4. Impulsreferat von Vertreter*innen der Selbstvertretung wohnungsloser Menschen

5. Moderierte Diskussionsrunde u.a. zu folgenden Fragen:
• In welchem Umfang können einkommensschwache Menschen bisher überhaupt teilhaben und mitentscheiden?
• Welche Hindernisse und Schwierigkeiten gibt es?
• Wie können selbstorganisierte Initiativen sich untereinander besser vernetzen und voneinander lernen?
• Was müsste passieren, damit echte Mitbestimmung „von unten“ möglich wird?
• Wie ist aktuell der Zustand der Demokratie in Deutschland?

Projektteam

Michael Gerhardt und Dr. Nadine Haarich

Moderation

Peter Gerhardt

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail unter: michael.gerhardt@denkhausbremen.de

Hier können Sie diese Einladung im pdf-Format herunterladen: bitte klicken

Alle weiteren Infos auf der Projekthomepage: www.denkhausbremen.de/zukunftslabore-von-unten

Kategorie: