Alle Artikel in: Papier Verpackungen

Europäerinnen sind besorgt über die Zunahme von Papier- und Kartonverpackungen

PRESSEMITTEILUNG von denkhausbremen, Fern und Environmental Paper Network Aktuelles Umfrageergebnis: Überwältigende Mehrheit der Europäerinnen sind besorgt über die Zunahme von Papier- und Kartonverpackungen. Einwegverpackungen aus Papier nehmen zu, und Europäerinnen aller Altersgruppen zeigen sich besorgt über diesen Trend. Mehr als sieben von zehn Befragten in Deutschland, Frankreich, Schweden, Italien und Finnland sind „beunruhigt über die Zunahme von Papier- und Pappverpackungen und fordern die Regierungen zum Handeln auf“, so eine neue YouGov-Umfrage, die heute veröffentlicht und von der Umweltorganisation Fern aus Brüssel in Auftrag gegeben wurde [1]. In Deutschland sind 73 % der Menschen über die Zunahme von Papierverpackungen und -abfälle besorgt. 57 %  finden die Auswirkungen auf die Wälder problematisch und 30 % ärgern sich über die Entsorgung der Verpackungsflut. Dabei ist der Anstieg der Papierverpackungen dramatisch: Von 2012 bis 2020 steigerte sich in der Papierverpackungsabfall in der EU um 10 kg pro Kopf – mit drastischen Auswirkungen für die Umwelt: Die Zellstoff- und Papierindustrie ist weltweit einer der größten Verbraucher von Süßwasser, das während der Produktionsprozesse oftmals mit Chlorverbindungen verunreinigt wird. Die Branche verbraucht …

Weniger ist Mehrweg

Eine Visual Story zum Papierverbrauch durch Verpackungen Der Verbrauch von Papierverpackungen in Deutschland steigt rasant. Mehr als die Hälfte des Papierverbrauchs hierzulande geht bereits auf Kartons für Logistik, Produktpackungen und Papiertüten zurück. Mit Video-Statements von Sini Eräjää, EPN International (english) Almut Reichart, Umweltbundesamt Dr. Christoph Thies, Greenpeace Neva Murtha, Canopy (english) Olaf Dechow, Otto Group Wen Bo, EPN China (english) Lothar Hartmann, memo AG Visuell Story hier starten!    

Fachkonferenz: Papiersparen – Verpackungen im Fokus

denkhausbremen und das Environmental Paper Network (EPN) laden ein: Fachkonferenz vom 22. bis 23. Januar 2019 in Bremen Papierverpackungen sind der Haupttreiber für den anhaltend hohen Papierverbrauch in Deutschland und weltweit. Ein Grund dafür sind der boomende Online-Handel und der damit einhergehende Versand. 2017 machten Papierverpackungen mit 9,9 Mio. Tonnen bereits knapp die Hälfte des Papierverbrauchs in Deutschland aus. Aus diesem Grund veranstaltet denkhausbremen gemeinsam mit dem Environmental Paper Network (EPN) die europäische Fachkonferenz „Papiersparen – Verpackungen im Fokus“. Die Konferenz adressiert die Hintergründe und Konflikte, die sich aus unserem nicht nachhaltigen Verbrauch von Papierverpackungen ergeben und bringt NGOs, Hersteller und Handel an einen Tisch. Gemeinsam erarbeiten die Teilnehmer*innen Lösungsstrategien für einen verantwortungsvollen Einsatz von Papierverpackungen. Wir freuen uns sehr, Sie bei uns als Gast begrüßen zu dürfen.   1. Dialog mit der Wirtschaft Dienstag, 22.01.2019,  11.30 – 18.30 Uhr Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5, 28195 Bremen Daniel Müsgens (WWF): Papierverpackungen – Trends und Entwicklungen Olaf Dechow (Otto Group): Verpackungen im Onlinehandel – Visionen, Herausforderungen, Lösungsansätze Almut Reichart (Umweltbundesamt): Umweltauswirkungen des hohen Papierverbrauches für Verpackungen Lothar Hartmann (memo …